Sie sind hier: Aktuelles » 

Landeskommando Sachsen übergibt Spende

1416,46 Euro übergab der Kommandeur des Landeskommandos Sachsen, Oberst Klaus Finck, jetzt, in der Kletterhalle des Westparkcenters Zittau an die Jugend-Nachwuchsgruppe der DRK-Bergwacht Zittauer Gebirge. Am 20. Dezember 2017 hatte das Luftwaffenmusikkorps Erfurt der Bundeswehr bei einem Benefizkonzert in der Dresdner Annenkirche die Spende eingespielt.

Die Jugendgruppe der DRK-Bergwacht "Zittauer Gebirge" übernimmt den Scheck und erklärt Herrn Oberst Klaus Finck ihre Arbeit und ihren Training.

„Wir freuen uns, mit dem Geld eine Jugendgruppe des Deutschen Roten Kreuzes zu unterstützen, deren junge Mitglieder freiwillig einen wichtigen Beitrag für die Sicherheit im Gebirge und den Umweltschutz leisten“, sagte Oberst Klaus Finck, Kommandeur des Landeskommandos Sachsen. „Denn Sie stehen für uns auch stellvertretend für die vielen ehrenamtlichen Helfer etwa im Deutschen Roten Kreuz, der Freiwilligen Feuerwehr oder dem Technischen Hilfswerk, die unentbehrlich für den Katastrophenschutz in unserem Land sind und mit ihrem Engagement der Gesellschaft wertvolle Dienste leisten“, so Oberst Finck weiter.

„Zur Jugend-Nachwuchsgruppe der DRK-Bergwacht in Zittau gehören zwölf junge Helfer im Alter von 16 bis 27 Jahren, die nach einem festen Ausbildungsplan trainiert werden“, sagt Thomas Eckert, Abteilungsleiter Ehrenamt des Deutschen Roten Kreuzes in Dresden. „Dazu gehören verschiedene Szenarien: Klettern, Sichern, Retten, Orientierung im Gelände, Sanitätsausbildung und Umweltschutz. Wir freuen uns schon sehr darauf, die Jugendlichen für die Sicherheit der sächsischen Bergsport- und Wanderbegeisterten einsetzen zu können“, so Eckert weiter.

Die Jugendgruppe unterstützt die Bergwacht, hält aber auch Kontakt zu Ortsfeuerwehren und den Kletter-, Ski-, und Sportvereinen in der Region. Mit dem Spendengeld soll das Bergwachtkompetenzzentrum im bayrischen Bad Tölz besucht werden.

19. April 2018 07:41 Uhr. Alter: 29 Tage